Startseite
Impressum
Gründliche Notizen 1
Kurznachrichten 1
Ausführlicher Bericht 1
Nachdenkliche Worte 1
Isa (Jesus) und Koran
Theaterchorythmie
frei benutzbare Texte




          
          Matthäus 23; 37

           Markus
           Lukas
                   
           Johannes



In der Istanbuler Ayasofya Moschee (früher die christliche Hagia Sophia Kirche) ist Isa (Jesus) umrahmt vom Koran. Kemal Atatürk, der Vater der modernen Türkei, ließ die Moschee umbauen zu einem Museum. Dabei entstand dieses einmalige Zusammenwirken von Jesus und Islam. Die Jesus-Mosaiken und die Schilder mit den heiligsten Namen des Islam gehören zum Unesco-Weltkulturerbe.  
Foto Ozcan CC-BY-SA-3.0



Die folgenden Koranverse zu Jesus (Isa Ibnu Maryam bzw.
Isa Al Masih) unter Verwendung eines Textes des Verbandes
Moslemischer StudentInnen der Oregon State University
http://www.intratext.com/X/DEU0018.HTM#fonte
Intra Text Digital Library in Deutscher Sprache
http://www.intratext.com/info/InfoEdENG.htm
stehen unter der Lizenz CC-BY-NC-SA-3.0.
http://www.intratext.com/info/copyENG.htm
Sie sind keine gültige Übersetzung.
Allein gültig ist der arabische Originaltext des Koran.


Koran, Sure 3; 47 Sie sprach: "Mein Herr, wie soll mir ein Sohn werden, wo mich kein Mann berührt hat?“ Er sprach: "So ist Gottes Weg, Er schafft, was Ihm gefällt. Wenn Er ein Ding beschließt, so spricht Er zu ihm: Sei! und es ist“.

Koran, Sure 3; 59 Wahrlich, Jesus ist vor Gott wie Adam. Er erschuf ihn aus Erde, dann sprach Er zu ihm: Sei!, und er war.


Koran, Sure 2; 87 Wir gaben Moses fürwahr das Buch und ließen Gesandte folgen in seinen Fußstapfen: und Jesus, dem Sohn der Maria, gaben Wir offenkundige Zeichen und stärkten ihn mit dem Geiste der Heiligkeit. Wollt ihr denn, jedesmal da ein Bote zu euch kommt mit dem, was ihr selbst nicht wünschet, hoffärtig sein und einige als Lügner behandeln und andere erschlagen?

Koran, Sure 2; 253 Jene Gesandten haben Wir erhöht, einige über die andern: darunter sind die, zu denen Gott sprach: und einige hat Er erhöht um Rangstufen. Und Wir gaben Jesus, dem Sohn der Maria, klare Beweise und stärkten ihn mit dem Geist der Heiligkeit. Und wäre es Gottes Wille, dann hätten die, welche nach ihnen kamen, nicht miteinander gestritten, nachdem ihnen deutliche Zeichen zuteil geworden; doch sie waren uneins. Es waren solche unter ihnen, die glaubten, und solche, die ungläubig waren. Und wäre es Gottes Wille, sie würden nicht miteinander gestritten haben; doch Gott führt durch, was Er plant.


Koran, Sure 3; 52 Als Jesus dann ihren Unglauben wahrnahm, sprach er: "Wer will mein Helfer sein in Gottes Sache?" Die Jünger antworteten: "Wir sind Gottes Helfer. Wir glauben an Gott. Und bezeuge du, daß wir gehorsam sind."

Koran, Sure 43; 63 Wenn Jesus mit klaren Beweisen kommen wird, wird er sprechen: "Traun, ich komme zu euch mit der Weisheit und um euch etwas von dem zu verdeutlichen, worüber ihr uneinig seid. So fürchtet Gott und gehorchet mir."


Koran, Sure 3; 45 Wie die Engel sprachen: «O Maria, Gott gibt dir frohe Kunde durch ein Wort von Ihm: sein Name soll sein der Christus, Jesus, Sohn Marias, geehrt in dieser und in jener Welt, einer der Gottnahen.

Koran, Sure 3; 55 Wie Gott sprach: «O Jesus, Ich will dich sterben lassen und dich zu Mir erheben, und dich reinigen (von den Anwürfen) derer, die ungläubig sind, und will die, die dir folgen, über jene setzen, die ungläubig sind, bis zum Tage der Auferstehung: dann ist zu Mir eure Wiederkehr, und Ich will richten zwischen euch über das, worin ihr uneins seid.


Jesus ist die lateinische Bezeichnung für das hebräische Jeschua. Im Arabischen wird Jesus mit Isa wiedergegeben. Der allgemeinen Verständlichkeit wegen wird in der Übersetzung Jesus anstelle von Isa gebraucht.

Der Koran schildert Isa als den zum Himmel gefahrenen, die islamische Überlieferung als wiederkommenden Al-Masih. Nach Nennung des Namens Isa (Jesus) fügt der gläubige Muslim achtungsvoll Alayhi s-Salâm (Friede sei mit ihm) hinzu. Zu Ostern gibt Jesus diesen Frieden an seine Schüler weiter: Salamun alaikum (Friede sei mit euch).

Gott wird als die im Deutschen allgemein verstehbare Übersetzung von Allah verwendet. Allah hat im übrigen den gleichen Wortstamm wie der entsprechende hebräische Wortstamm für Gott in Eloha, Elohim, Eli, El.

Christus ist ein ursprünglich griechisches Wort, lateinisch benutzt. Es bedeutet der Gesalbte. Die arabische Bezeichnung für der Gesalbte, Al-Masih, hat den gleichen Wortstamm wie die ursprüngliche hebräische Bezeichnung Ha Maschiach (eingedeutscht der Messias).


Die Koran-Weihnachtsgeschichte
http://feiertagsinfo.de/84001.html